News & Storys

News & Storys

Blicken Sie hinter die Kulissen der bewegendsten Events der Schweiz, dazu spannende News aus der Welt von Winkler Livecom. Jetzt abonnieren – jederzeit abbestellen:


Event-Location-Technik-Trends - Wie Ihre Location technisch überzeugt.

7.8.2020
"Unsere Venue muss innovativ sein. Wir brauchen etwas neues, etwas was unsere Besucher aus ihren weissen Socken haut. Wie wäre es mit Virtual Reality?" - Wofür? - Genau. Bevor Sie gleich loslaufen und eine Oculus Rift online bestellen, möchten wir Ihnen zuerst noch 6 Trends aufzeigen, die Ihren Kunden einen konkreten Mehrwert liefern.

1 - Technik verbaut und einsatzbereit

Sobald in der Event-Location Corporate Anlässe stattfinden sollen, liefert sie mit einer fest eingebauten Veranstaltungstechnik einen grossen Mehrwert. Plug and Play. Oder so ähnlich. Es gibt den Veranstaltenden Sicherheit, dass am Anlass vieles stressfrei verläuft da alles in funktionsbereitem Zustand ist. Ausserdem wirkt sich die eingebaute Technik positiv auf die Budgetierung aus, da Transporte und Aufbau oftmals entfallen. Ist die Halle eher auf Konzerte ausgelegt, so kommen die tourenden Bands meist mit ihrer eigenen Ausstattung. In diesem Fall wird häufig nur die fest installierte Rigginginstallation verwendet.

2 - WLAN so schnell wie das Glas fasert

Genauso wie die eingebaute Technik gehört das WLAN zu einer der Basis-Installationen. So ist WLAN oder LAN beispielsweise eine der Voraussetzungen, um den Event auch online über einen Livestream zugänglich zu machen. Ausserdem sind viele Gerätschaften von einer stabilen WLAN-Verbindung abhängig, wie beispielsweise ein Online-Voting-System, Online-Simultanübersetzung oder Streaming-Geräte. Ein WLAN-Netzwerk mit eigener Verwaltung bietet ausserdem die Möglichkeit, dass Daten ausgewertet und somit das Verhalten der Besucher analysiert werden kann.

3 - Hybride Events für die Abwesenden

Vernetzt und up-to-date. So sind wir heute. Klonen können wir uns leider immer noch nicht. Hybride Eventkonzepte sind darauf ausgelegt, dass Teilnehmer von überall mit dabei sein können, auch ohne physisch präsent zu sein. Grundlage: Wie schon erwähnt, eine stabile Internetverbindung. Über einen Livestream kann der Event mitverfolgt werden. Interaktion ist trotz Abwesenheit via Chat möglich.

5 - Silent Conferencing das Pendant der stillen Party

Party ohne laute Musik, dafür mit Kopfhörer. Wie das wirkt, haben wir verlinkt. Anstelle einer Disco findet beim Silent Conferencing jedoch eine Konferenz mit Kopfhörer statt. Vorteil: Ist der Inhalt des einen Vortrages langweilig, wechselt der Teilnehmer auf einen anderen Referenten. Ausserdem kann während des Vortrages, ohne andere zu stören, Networking betrieben werden. Lärmverordnungen einhalten ist bei einer anschliessenden Silent Party ein Kinderspiel.

4 - Wohin genau? - Event- und Location Apps

„Wo geht es denn hier zur Toilette? Wann geht es weiter? Wie komme ich zurück zum Eventsaal? Ach, diese Location ist wie ein Labyrinth.“ Während eine Location App Informationen über den Veranstaltungsort im Allgemeinen zur Verfügung stellt, ist die Event App auf die aktuelle Veranstaltung ausgelegt. Die Agenda, Teilnehmerlisten, Hallenplan und Dokumente fasst die Event App zusammen und stellt diese Infos zentral zur Verfügung.

6 - Mach mein Smartphone nützlich - Interaktion mit dem Smartphone

Wenn wir schon dabei sind. Das Smartphone ersetzt immer mehr Geräte. Dieser Trend macht auch vor der Livekommunikation keinen Halt. Direkte Interaktion mit dem Smartphone am Event macht Spass. Schnell ein Selfie mit der Arbeitskollegin schiessen, auf die Event App hochladen und innert kürzester Zeit ist das Foto auf die Fotowand projiziert. Das Smartphone hat noch viel Potenzial und sollte deshalb unbedingt in das Eventkonzept mit eingebunden werden. Stichworte sind: Votings, Live Ticker, Chats, Informationsbeschaffung, Ticketing.

Suchen Sie noch einen geeigneten Technik Partner? Schauen Sie doch in unserem Angebot " Venue Service " vorbei oder rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.


Schließen