<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-MTDNJQV" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>Halle 622: Industrie-Schick und modernste Veranstaltungstechnik | Winkler Livecom

News & Storys

News & Storys

Blicken Sie hinter die Kulissen der bewegendsten Events der Schweiz, dazu spannende News aus der Welt von Winkler Livecom. Jetzt abonnieren – jederzeit abbestellen:


Halle 622: Industrie-Schick und modernste Veranstaltungstechnik

22.2.2017
Angesagter Industriecharme, modernste Veranstaltungstechnik: Die Halle 622 ist die neue Location für Konzerte und Events in Zürich und bietet Platz für bis zu 3'500 Personen. Das Box-in-Box-Konzept von Expomobilia und die flexible Eventtechnik von Winkler Livecom® ermöglichen hohe Multifunktionalität und betonen den Charakter der Halle.

Bis 2012 wurden hier noch Hochspannungsanlagen produziert, nun begeistern Bands wie Beginner und Soulwax, finden Messen und Coporate Events statt. Die von ABB Schweiz erbaute Industriehalle 622 in Zürich Oerlikon liess der neue Betreiber, die MAAG Music & Arts AG, für die kommenden fünf Jahre zur Eventlocation Halle 622 umbauen. Auf 4'200 Quadratmetern ist nun Platz für bis zu 3'500 Personen. Der Fokus der Halle im angesagten Industrie-Schick liegt auf Konzerten, Corporate Events, Ausstellungen, Konferenzen, Galadinners und Shows. 

Box-in-Box-Konzept: Multifunktionalität und Charakter vereint

Was sich anderorts manchmal ausschliesst, ist hier die Besonderheit: Multifunktionalität und Charakter vereint. "Beim Box-in-Box-Konzept belässt man die Halle in ihrer ursprünglichen Form und baut lediglich eine Hülle oder eine Box aus Holz hinein. Viele Elemente werden absichtlich im Industrie-Schick belassen", erklärt Irene Graven-Koller, Head of Marketing & New Business beim Event- und Messebauer Expomobilia. Die Tochtergesellschaft der MCH Group war als Generalunternehmerin verantwortlich für die gesamte Umsetzung der Halle 622: Befreien der alten Halle von Kranbahnen, Lüftungsanlagen, Büros, Wänden und Produktionsanlagen sowie, Einbau und Anschluss von Heizung, Lüftung, Brandschutz, Kanalisation. Und natürlich der Ausbau mit der Holzbox: 13 Meter hoch, 23 Meter breit, 70 Meter lang, bestehend aus Stützen und Trägern aus Brettschichtholz, ausgefacht mit mehrschichtigen Holzwandelementen. Dekoration und Schallisolierung zugleich.

Eine weitere Besonderheit: Die Galerie im Obergeschoss. Mit ihren 312 Sitzplätzen befindet sie sich auf einer Teleskopbühne und kann eingefahren werden, wenn sie nicht benötigt wird. Sanitäre Anlagen und die Bereiche für Catering und Backstage bestehen aus Containern, sind wie die ganze Location mobil und temporär. 

Eventtechnik: Flexibles Setup für alle Bedürfnisse

Den Industrie-Schick ergänzt modernste Veranstaltungstechnik von Winkler: 98 LED-Fluter, Beschallungssystem für verschiedenen Setups, Full-HD-Videoanlage mit Leinwand, Rigginganlage, Movinglights, W-LAN. "Die Venue soll sich den Kundenbedürfnissen anpassen und nicht umgekehrt", sagt Michel Dubler, Head of Business Development bei Winkler Livecom®. Winkler hat die gesamte Veranstaltungstechnik eingebaut, ist verantwortlich für Rigging, Bühne, Licht, Audio, Video und die W-LAN-Installation. Die flexiblen Einbauten sowie das optional vor Ort verfügbare Material decken so fast alle Bedürfnisse ab. Kunden können mit der vorhandenen Installation arbeiten oder das eigene Material mitbringen, wie es bei Tour-Produktionen der Fall ist.

"Wir haben darauf geachtet, dass möglichst wenig Umbaukosten entstehen und mit wenig Personalaufwand und anderen Ressourcen gearbeitet werden kann", sagt Dubler. Während der fünfjährigen Betriebszeit der Halle 622 betreut Winkler die gesamte Technik sowie die Kunden weiterhin vor Ort. Und bietet weitere Dienstleistungen wie auf den Kunden zugeschnittene Besucher-Apps, Eventdesign, Visualisierungen, Livestreams und Simultanübersetzungen. Alles kann, nichts muss.

Bericht

 

by Christoph Spangenberg, MCH Group AG


Schließen